Die Kommasetzung

Kommas werden im Deutschen bei gleichrangigen Teilsätzen, Wortgruppen, Wörtern oder Haupt- von Nebensätzen gesetzt. Die Kommasetzung hilft einen Satz zu gliedern, damit sein Inhalt beim Lesen schneller aufgefasst werden kann. Die Kommasetzung basiert nicht immer nur auf grammatischen Grundsätzen, sondern können auch auf die Aussage des Schreibers abhängen. Das Setzen von Kommas kann Sätzen eine neue Wirkung geben und einen neuen Sinn. Es kommt immer darauf an, an welche Stelle das Komma gesetzt wird.

Aneinanderreihungen

Ohne Konjunktion aneinandergereihte gleichrangige Wörter, Wortgruppen oder Teilsätze werden durch eine Kommasetzung getrennt. Sind Aneinanderreihungen von Wörtern und Wortgruppen mit einer Konjunktion verbunden, werden sie nicht durch eine Kommasetzung getrennt: Die Zeichensetzung ist hier überflüssig.

Kommasetzung auf Grund des Satzbaus

Zwingend ist eine Kommasetzung vor den entgegenstellenden Konjunktionen zu setzen.
In einem Satzgefüge ist der Hauptsatz derjenige Satzteil, der strukturell nicht von anderen Satzteilen abhängig ist. Haupt- und Nebensätze sind innerhalb des Satzbaus in ihrer Stellung frei und werden durch eine Kommasetzung getrennt.
Infinitivgruppen können mit einer Kommasetzung abgetrennt werden, müssen es aber nicht.

Semikolon und Komma

Das Semikolon ist stärker als ein Komma, aber schwächer als ein Punkt. Das Semikolon ist das Satzzeichen der Unentschlossenen. Es kann jederzeit entweder durch ein Komma oder einen Punkt ersetzt werden. Das Semikolon wird verwendet, wenn ein Punkt zu viel und ein Komma zu wenig Bedeutung hätte. Es wird gewählt, wenn Gedanken weiterverfolgt werden. Das Semikolon, auch Strichpunkt genannt, nimmt zwischen Komma und Punkt eine Mittelstellung ein: Trennt ein Komma zu schwach, ein Punkt aber zu stark, wird es verwendet. Ein Semikolon könnte auch durch einen Punkt ersetzt werden, ganz nach dmem Wunsch des Schreibers. Inhaltlich wären sie dann jedoch ein wenig auseinander gerückt.

Fazit

Das Komma wird in den verschiedenen Sprachen auch verschieden verwendet. Ein Komma trennt schwächer als ein Punkt und ist wichtig für den Sinn eines Satzes. Die Regeln können der Hervorhebung von Sprechpausen dienen. Oft wird es zur Abgrenzung oder Markierung von Wortgruppen oder Satzteilen verwendet. Man kann statt eines Kommas ein Semikolon oder ein Gedankenstrich setzen, aber auch Klammern sind möglich, wenn das Komma klammernde Funktion hat.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *